Rotary International
Beirat Dienste Governor Clubs Archiv
Suchanfrage abschicken
Distrikt Aktuell

RYLA Seminar
Zwischen Konzert und Kabarett
Distriktkonferenz 2016 in Bruchsal
Nachlese zum RYLA-Seminar in Ravensburg
PETS- und Distrikt Training-Nachlese
Club Termine

07.09.2016 - 7:00 Uhr
Frühstücksmeeting Titisee
RC Hochschwarzwald

22.09.2016 - 7:00 Uhr
Frühstücksmeeting Titisee
RC Hochschwarzwald

05.10.2016 - 7:00 Uhr
Frühstücksmeeting Titisee
RC Hochschwarzwald

» zur Übersicht


Termine Aktuell

29.11.2016 -
Pre PETS Region 9 mit ADG

30.11.2016 -
Pre PETS Region 2 mit ADG Rau

02.12.2016 -
Pre PETS Region 1 mit ADG Müller

05.12.2016 -
Pre PETS Region 4 mit ADG Mittelstaedt

06.12.2016 -
Pre PETS Region 3 mit ADG Flechsenhar

» zur Übersicht


Powered by WebEdition CMS
Bildillustration

Hilfe für Ukraine
Projekt mit Unterstützung des Distriktes

Trennlinie

Nachrichtenbild In Folge des ukrainischen Bürgerkrieges haben viele Menschen Angehörige, Freunde, Haus, Arbeit und Heimat verloren. Mit Unterstützung unseres Distriktes wurden nun 29 Psychologen/innen in Kurzzeit-Therapie für traumatisierte Menschen geschult
Viele Menschen in der Ukraine, die direkt oder indirekt durch den Krieg betroffen sind, wurden mit traumatischen Erlebnisse konfrontiert. Der Länderausschuss Deutschland-Ukraine setzt sich dafür ein, möglichst vielen traumatisierten Menschen in der Ukraine psychologische Hilfe zukommen zu lassen. Dazu wurde Ende September eine Schulung für 29 ukrainische Psychologinnen und Psychologen organisiert. Durchgeführt wurde sie von der Rotarierin Inge Missmahl, die seit 10 Jahren im Rahmen ihrer humanitären Arbeit psychologische und psychosoziale Hilfsmaßnahmen für traumatisierte Menschen entwickelt und vor allem in Afghanistan implementiert hat.

Bei einem ersten Workshop im Juli 2014 wurde deutlich, dass dortige Psychologinnen eine Fortbildung suchten, die sie in die Lage versetzt, Menschen, die durch Krieg und Vertreibung traumatischen Erfahrungen ausgesetzt waren, fachlich gut unterstützen zu können. Auf das Angebot einer weiteren Schulung bewarben sich 150 Interessenten, von denen der Psychologenverband der Ukraine 29 auswählen konnte.

Inge Missmahl hat vorwiegend in Afghanistan einen Beratungsansatz entwickelt, der in den letzten 10 Jahren kontinuierlich weiterentwickelt wurde. Es ist ein kurzzeittherapeutischer, psychosozialer, lösungs- und ressourcenorientierter Beratungsansatz, der kontinuierlich evaluiert wird. In Afghanistan wurde der Ansatz mit Zustimmung der WHO implementiert und ist dort seit Jahren gesetzlich verankert.

Nach der Schulung sind die Teilnehmer motiviert zurück in ihre Berufsfelder in Kliniken und andere Einrichtungen gefahren. Sie fühlten sich nun fachlich besser ausgerüstet, die Menschen, die unter den Folgen der politischen Situation im Lande leiden, mit psychosozialer und psychologischer Beratung zu unterstützen.

Begleitet wurde die Schulung auch von Alexander Kirjuchin, der selbst aus der Ukraine stammt und sich für den Distrikt als Ukraine-Beauftragter engagiert. Der Rotary-Distrikt 1930 ist Leitdistrikt für Projekte in der Ukraine und hat das Projekt mit 10.000 Euro finanziert. Tatkräftige und organisatorische Unterstützung kam darüber hinaus vom RC Konstanz-Mainau, vom RC Charkow-Multinational und vom RC Charkow-City.


Montag, 2. November 2015/web99
Letzte Änderung: 02.11.15/web99


Seite drucken Druckansicht « zurück
Trennlinie

Login der Mitglieder

Benutzername


Kennwort





Neu registrieren  Neu registrieren

HomeStartseite
KontaktE-Mail-Kontakt
ImpressumImpressum
HaftungHaftung
WebmasterWebmaster
henworxrealisiert durch
henworx
©Rotary Verlags GmbH